Wandbild – „Die Farbe Lila“


DSCN5742

Zwischen meinen Strick- und Häkelprojekten zieht es mich auch immer wieder an meine Nähmaschine. Bisher habe ich immer nur Stoffe zu Patchworkdecken und Wandbildern verarbeitet. Neulich hatte ich aber eine Idee, wie ich auch Wolle in ein Nähprojekt mit einbringen kann.

Es gibt doch diesen wasserlösliche Soluvlies und mit Hilfe dieses Vlieses habe ich meine Wollreste zu kleinen Wollornamenten verbeiten. Das klappt super gut!

Ich sortiere kleine Wollreste, die für kein größeres Projekt mehr reichen oder bei denen mir die Wollqualität nicht so gut gefällt getrennt nach Farben. Geschenkte Wolle ist da auch dabei, denn jeder denkt, wenn man einer Strickerin Wolle schenkt ist sie immer glücklich. Naja meistens ist sie dann zu 100 % aus Acryl und das macht mich gar nicht glücklich. Aber nun habe ich eine tolle Methode gefunden jede Art von Wollresten zu verwerten.

Beschreiben möchte ich meine Vorgehensweise anhand des Wandbildes „Die Farbe Lila“:

Als erstes habe ich die Wollornamente genäht. Dazu braucht man farblich zur Wolle passenden Hintergrundstoff, falls doch noch mal ein Stückchen Stoff durchblitzt, jede Menge Wollreste in den Farben Lila und Rosa – Qualität und Fadendicke sind egal und ein Stück wasserlösliches Soluvlies, genau so groß, wie der Hintergrundstoff.

Und jetzt geht der Spaß los!

DSCN4299

Wollreste in Lila und Rosa

DSCN4298Baumwollstoff ca 30 x 75 cm groß

ein ebenso großes Stück Soluvlies zuschneiden

DSCN4300

den Stoff mit dünnen Fäden auslegen

Oben dickere Wolle uDSCN4301nd Effektgarne auslegen. Die Wolle richtig dick auflegen, sodass kaum noch Hintergrundstoff zu sehen ist.

Auf alle WollfäDSCN4302den den Soluvlies auflegen und mit Stecknadeln alle Lagen sichern.

Nun geht es los mit der Näherei. Alle Lagen zusammennähen. Erst in größeren Abständen Kreise und Wellen nach Lust und Laune nähen. Wenn alle Lagen gesichert sind, können die Stecknadeln entfernt werden und dann geht die Näherei weiter. Das ganze Stück so dicht mit der Maschine zusammennähen, dass die Nahtabstände alle kleiner als 1 cm sind. Das ist eine wilde Näherei einfach mit  freien Formen in Wellen und Kreisen. Nun merkt man auch, dass das Stoffstück möglichst nicht größer sein sollte, da es sonst nicht so gut auf der Maschine zu händeln ist. Am Ende sollte das Stück so aussehen.DSCN4356

Vorderseite

DSCN4355Rückseite

Das Ganze kommt jetzt ins Wasser, damit sich der Vlies auf der Vorderseite auflöst. Alle Wollfäden sind nun fest vernäht. Hier habe ich leider vergessen ein Foto zu machen. Aber nun werden die einzelnen Ornamente ausgeschnitten. Ich habe mich für kleine und große Kreise und Blütenblätter entschieden. Die Ornamente mit Schablonen auf der Rückseite aufzeichnen und ausschneiden.

DSCN4363

Ornamente Kreise und Blütenblätter

Als Hintergrundstoff für mein Wandbild habe ich einen weißen Baumwollstoff gewählt, den ich selbst mit Textilfabe gestaltet habe.

Den Hintergrundstoff habe ich hiefür auf eine wasserfeste Unterlage gelegt und die Textilfarbe mit einem nassen Schwämmchen aufgetragen. Das Schwämmchen immer etwas nass machen die Farbe auf das Schwämmchen auftragen und dann das Schwämmchen mehrfach über den Stoff ziehen. Die Farbe in alle Richtungen aufstreichen. Das ist eine ziemliche Sauerei – also unbedingt Handschuhe tragen – es macht aber auch einen riesigen Spaß!!

DSCN4358

mein Arbeitsplatz für die Gestaltung des Hintergrundes

Ich habe Textilfarbe von Javana verwendet. Für mein Wandbild „Die Farbe Lila“ habe ich natürlich lila Farbe verwendet.

DSCN4287

So sieht es dann fertig aus. Am linken Rand hatte ich noch einen Rand ohne Struktur eingefärbt. Das sollte für die Schlaufen zum Aufhängen werden. Die Idee habe ich dann aber verworfen.

DSCN4371

der fertige Hintergrundstoff

Der Stoff muss dann noch trocknen und die Farbe muss man noch mit dem Bügeleisen fixieren.

Nun wird der Hintergrundstoff auf Größe geschnitten und die Wollornamente können nun nach Belieben angeordnet werden.

Als Stiel habe ich einfach einen dicken Wollfaden genommen.

Alles mit Stecknadeln fixieren.

DSCN4377 DSCN4378

Alle Ornamente und der Faden werden nun mit engem Zick-Zack-Stich auf den Hintergrundstoff aufgenäht.

DSCN4393

Für die Rückseite des Wandbildes ein Stoffstück, dass ringsherum ca. 5 cm größer ist zuschneiden und zwischen die beiden Stofflagen Volumenvies legen. Alle Stofflagen mit Stecknadeln fixieren.

Mit großen und kleinen Kreisen werden nun alle Stofflagen zusammengesteppt.

DSCN4392 DSCN4390

Für den Rand den Stoff der Rückseite eingeschlagen auf den Rand nähen. Ich habe dann noch auf den Rand ein Schmuckband aufgenäht.

Noch Schlaufen auf der Rückseite aufnähen und fertig ist das Wandbild.

DSCN4394

Rückseite

Das fertige Wandbild:

DSCN5674

Solche Wandbilder habe ich auch noch mit roten, grünen und gelben Wollornamenten geplant. Die gibt es demnächst in meinem Blog zu sehen.

Wer noch andere Ideen mit dieser Technik hat, ich würde mich über Kommentare und Bilder freuen.

Eure Silvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s